Abgeordnetenwatch zensiert die Dampfer!

Wie sich jetzt herausgestellt hat, wurden auf dem Portal „Abgeordnetenwatch“ (AW) beantwortete Fragen besorgter Bürger nachträglich gelöscht!

Mindestens 7 Antworten von Frau Evelyne Gebhardt zur anstehenden Revision der Tabakprodukterichtlinie (Schwerpunkt e-Zigarette) wurden nachträglich vom Moderationsteam von AW entfernt.

Wohlgemerkt: Fragen die bereits durch die Abgeordnete beantwortet wurden!

Da dies nur bei Frau Gebhardt geschehen ist, kann davon ausgegangen werde, dass Frau Gebhardt selbst diesen Eingriff in das „virtuelle Wählergedächtnis Abgeordnetenwatch” beauftragt hat.

Die berechtigten Fragen von einzelnen Bürgern, wurden seitens AW als “Kampagne” bezeichnet und „einfach so“ gelöscht – Das schlägt den Fass den Boden aus!

Die von AW sogenannte „Kampagne“ stellt sich wie folgt dar:

EZigarettenkonsumenten haben in den zwei größten deutschsprachigen Foren „E-Rauchen-Forum.de“ und „Dampfertreff.de“ jeweils einen Thread eröffnet, in dem größtenteils die Antworten von Politikern näher betrachtet wurden.
Wenn ein Nutzer eine Frage auf AW gestellt hatte, wurde ein Link zu dieser Frage in dem Forum veröffentlicht, damit andere ggf. nicht die selbe Frage noch einmal stellen.

Das war es auch schon – mehr war da nicht!

Wasser predigen, Wein saufen – Das gilt anscheinend nicht nur für Politiker, sondern auch für dieses (bis jetzt) kritische Portal, welches bei Themen wie Abgeordnetenbestechung, Vertuschung, Lobbyarbeit recherchiert und ein solches Verhalten bei Politkern anprangert und verurteilt!

Abgeordnetenwatch bezeichnet sich selbst als „virtuelles Wählergedächtnis“ und somit sollten eigentlich schon beantwortete Fragen nicht gelöscht werden.

Bisher dachte ich, dass so etwas bei AW nicht Möglich ist. – So kann man sich irren.

Warum wurden die beantworteten Fragen entfernt? Geschah dies auf Anweisung von Frau Gebhardt?

Diese Fragen habe ich an das Moderationsteam von AW gesendet und darauf hingewiesen, dass ich dann evtl. eintreffende Antwort veröffentlichen werde

Ganz im Sinne von Abgeordnetenwatch: Transparent Demokratisch – Eben ein „virtuelles Wählergedächtnis“.

Einige Bürger haben im Blog von AW bereits ihren Unmut kund getan – mal schauen ob AW dies auch löscht…

Stirnrunzelnd,

Rursus

Comments

  1. Wer wundert sich da noch? Also ich nicht, da ich schon mehrfach gehört habe das Fragen in Bezug auf das eDampfen nicht durchgestellt wurden. Auch mir wurden schon Fragen an Frau Steffens mit fadenscheinigen Begründungen nicht durchgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *

Was ist 6 + 13 ?
Please leave these two fields as-is:
WICHTIG! Um sicher zu stellen, dass Du wirklich ein Mensch bist, musst Du diese kleine Matheaufgabe lösen. (Als ob Computer dazu nicht in der Lage wären, was? :-) )