EISKALT GELOGEN – Dr. Martina Pötschke-Langer

Der nachfolgende Beitrag ist ausnahmsweise nicht von mir, sondern von Dr. Bernd Mayer (Pharmakologe und Professor an der Universität Graz). Der Beitrag wurde auf Facebook mit der Bitte um Verbreitung veröffentlicht – Einer Bitte, der ich nur allzu gerne nachkomme.

Beitrag:

Es ist allgemein bekannt, dass Frau Dr. Pötschke-Langer über die gesundheitlichen Aspekte des Dampfens zumeist nicht die volle Wahrheit sagt. Allerdings hat sie sich bisher sehr geschickt hinter Konjunktiven versteckt, bevorzugt von der „möglicherweise eventuell vielleicht nicht auszuschließenden“ Gefährlichkeit des Dampfens gesprochen, und aus 100 Studien eine negative heraus gepickt, 99 positive aber unter den Teppich gekehrt. Nicht die volle Wahrheit gesagt, aber eben auch nicht dezidiert gelogen. Politisches Taktieren vom Feinsten!

Jahreswechsel 2015/2016

Das Jahr 2015 steht kurz davor in 2016 umbenannt zu werden und aus diesem Grund hier ein paar Fragen zum Jahreswechsel:

  • Wurde in 2015 der schlüssige Beweis erbracht, dass E-Zigaretten gefährlich für die Nutzer sind?
  • Wurde der Beweis erbracht, dass Konsumenten durch E-Zigaretten gefährlichen Stoffen wie Aldehyden ausgesetzt sind?
  • Wurde der Beweis erbracht, dass Passivkonsumenten durch E-Zigaretten gefährlichen Stoffen wie Aldehyden ausgesetzt sind?
  • Wurde der Beweis erbracht, dass Kinder und Jugendliche durch E-Zigaretten dazu verführt werden später dauerhaft Tabakzigaretten zu rauchen?
  • Wurde der Beweis erbracht, dass bestimmte Aromen in E-Zigaretten Kinder und Jugendliche verführen, mit dem Konsum von E-Zigaretten und Tabakzigaretten zu beginnen?

Wichtiges Datum für die E-Zigarette in der EU: Der 23.12.2015

Update 04. Mai 2016:
Der Europäische Gerichtshof ist der Empfehlung der Generalanwältin gefolgt, hat die Klage abgewiesen und somit festgestellt, dass die TPD2 formaljuristisch dem geltenden EU-Recht entspricht.

Englisch: The new EU directive on tobacco products is valid

Update 23. Dezember 2015:
Nur kurz (zwischen zwei Terminen) hier die Empfehlung der Generalanwältin „Juliane Kokott“ als PDF:

Englisch: Advocate General Kokott considers the new EU tobacco directive of 2014 to be valid

Deutsch: Schlussanträge der Generalanwältin Juliane Kokott vom 23. Dezember 2015

Ursprünglicher Beitrag:

Die engl. Firma „Totally Wicked“ hat im Oktober 2014 den Artikel 20 der neuen  Richtlinie über Tabakerzeugnisse (TPD) der EU rechtlich angezweifelt.

Diacetyl – Es ist so einfach, Dinge kompliziert zu machen.

Und noch einfacher, damit Panik zu erzeugen!

Eigentlich befinde ich mich im Moment in einer selbstauferlegten Zwangspause zum Thema „E-Zigarette“. Nachdem ich jedoch in den letzten Tagen immer mehr von „Diacetyl“ und „Popkornlunge“ gelesen habe, muss ich eine Pause von der Pause nehmen.

Als Beispiel sei diese Überschrift von Stern.de genannt:

Gefährliche Chemikalie in E-Zigaretten gefunden

Der Dampf aus E-Zigaretten gilt als vermeintlich gesündere Alternative zum Tabakqualm. Doch Forscher haben nun gesundheitsgefährdende Inhaltsstoffe im Dampf entdeckt, unter anderem die Substanz Diacetyl. Sie wird mit der sogenannten „Popcorn-Lunge“ in Verbindung gebracht.1

Auslöser des ganzen ist die Studie:

#MUNDAUFMACHEN

Ich habe lange hin und her überlegt, was ich zu den unfassbaren Vorfällen der letzten Tage sagen bzw. schreiben könnte. Just in dem Augenblick, nachdem ich knapp zwei DIN-A4-Seiten Text zusammen hatte, stolperte ich über folgendes Video der Moderatoren Joachim „Joko“ Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf, welchem ich nicht viel hinzuzufügen habe.

Offenlegung

Weil es scheinbar zur Zeit wichtig ist:

Weder arbeite ich im Moment, noch habe ich je für die Pharmaindustrie, Tabakindustrie, E-Zigarettenindustrie oder eine Gesundheitsorganisation gearbeitet oder eine Unterstützung (sei es finanziell oder materiell) aus dieser Richtung erhalten. Diese Seite (rursus.de) und der Blog (blog.rursus.de) werden von mir privat betrieben und finanziert.

So und nicht anders, steht es schon immer unter blog.rursus.de/autor/

 

Vortrag: Warum schweigen die Lämmer?

Beim stöbern auf den Nachdenkseiten.de bin ich über einen merkenswerten Vortrag des Psychologieprofessors Dr. Rainer Mausfeld gestolpert:

Warum schweigen die Lämmer? – Demokratie, Psychologie und Empörungsmanagement.

Der Vortrag dauert ca. eine Stunde – Man sollte sich aber mehr Zeit nehmen, um anschließend reflektieren zu können.

Dieser Vortrag regt zum Nachdenken an und hilft, unter anderen, zu verstehen, warum die E-Zigarette von bestimmten „Experten“ in den Medien derart brachial zerrissen und verteufelt wird.

Reflektierend
Rursus

PS Eigentlich müsste ich damit aufhören die Fakten zur E-Zigarette hier im Blog derart ausgewogen zu präsentieren und vielmehr anfangen radikal die E-Zigarette als Heilsbringer der Menschheit zu idealisieren.

Liste der Studien zum Thema E-Zigarette (Stand: Juli 2015)

English: 199 scientific papers around the topic e-cigarettes

Deutsch: 199 wissenschaftliche Veröffentlichungen Rund um das Thema E-Zigarette.

No.YearStudyRemark
2015Carl V. Phillips (2015) – Gateway Effects: Why the Cited Evidence Does Not Support Their Existence for Low-Risk Tobacco Products (and What Evidence Would) – Int. J. Environ. Res. Public Health (2015)Gateway Effect

Kennen Sie VOCs?

VOCs sind „Volatile Organic Compound[s]“ oder auf Deutsch: „Flüchtige organische Verbindungen“. Das ist eine Sammelbezeichnung für kohlenstoffhaltige Stoffe, die leicht verdampfen bzw. schon z.B. bei Zimmertemperatur als Gas vorliegen.

VOCs haben es in sich: Durch die Belastung mit flüchtigen organischen Verbindungen in der Innenraumluft können Menschen dauerhaft erkranken. Am häufigsten davon betroffen sind Kinder, ältere und sensible Menschen.

VOCs oder besser „Flüchtige organische Verbindungen“ werden immer wieder genannt, wenn es darum geht auf die Gefahren von „Passiv-Dampf“ aufmerksam zu machen. Herangezogen werden dazu unter anderem die nachfolgenden wissenschaftlichen Arbeiten:

E-Zigarette nur zu neun Prozent erfolgreich! Nur?

Vor kurzem habe ich endlich wieder einmal die Zeit gefunden diverse Berichte, welche sich in  in den letzten Wochen in meiner Linkliste angesammelt haben, eingehend zu betrachten. Im Gedächtnis geblieben ist mir dabei eine Sendung vom ZDF mit dem Titel „Volle Kanne – Wie gefährlich sind E-Zigaretten?“1

Bei dem Bericht ist mir bei der „Wirksamkeit“ von E-Zigaretten die Kinnlade auf den Schreibtisch gefallen. Wurde doch die Erfolgsquote beim Rauchstopp von E-Zigaretten dermaßen runtergespielt, dass ich mich fragte ob der Medizinfachmann von „Volle Kanne“ die „Erfolgsquoten“ der gängigen Rauchentwöhnungstherapien nicht kennt.

Aber dazu später mehr…