Netzfundstück: Die FDA will regulieren und hat keine Ahnung!

Von Zeit zu Zeit stolpert man im Netz über Dinge, welche einem ein Lächeln ins Gesicht zaubern… Und manchmal sogar in schallendes Gelächter ausbrechen lassen…

Die U.S. Food and Drug Adminstration (FDA) hat sich in der Vergangenheit bemüht EZigaretten als Arzneimittel einzustufen.

Dafür haben sie zuerst versucht die Öffentlichkeit zu verwirren, indem sie eine „Studie“ veröffentlicht haben, in der sich heraustellte, dass in manchen Liquids Nitrosamine sind.

 

Das dumme daran: Sie haben völlig vergessen zu erwähnen, dass die gefundene Menge in den Liquids bis zu 40 mal geringer ist als in einem Nikotinpflaster und sogar ca. 15.000 mal weniger Nitrosamine enthalten als EINE Zigarette und somit ein E-Zigaretten-Konsument über den Zeitraum von knapp 8 Jahren Tag für Tag ca. 5 ml Liquid verdampfen und inhalieren müsste um auf den Nitrosaminegehalt EINER Tabakzigarette zu kommen.

Nun ja… Trotzdem hat die FDA es weiter versucht und sogar EZigaretten an der Grenze zu den USA abgefangen.

 

Das dumme daran: Das haben sich die Firmen nicht gefallen lassen und so wurde der FDA höchstrichterlich verboten EZigaretten als Arzneimittel einzustufen.

Seit diesem Urteil arbeitet die FDA daran, die EZigarette als Tabakprodukt einzustufen und läd Experte um Experte zu sich ein, veranstaltet öffentliche Anhörungen und trotz der immer schneller wachsenden positiven Studienlage „Pro“ EZigarette, arbeitet die FDA immer noch „Contra“ EZigarette.

Welche Qualität die Faktenlage der FDA hat, wurde mir heute wieder auf den Seiten der FDA bewiesen:

 

FDA_ECIG_CHARGER

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das (besonders) dumme daran: Bisher bin ich davon ausgegangen, dass der hintere Teil solcher „Cig-a-likes“ das Liquid-Depot (Orange) ist – In die Mitte der Verdampfer geschraubt wird – Und der vordere Teil der Akku (Weiß) ist.

Um nun den Akku zu laden, muss das Depot und der Verdampfer abgeschraubt und der Akku in das Ladegerät geschraubt werden.

Anscheinend hat die FDA einen Weg gefunden, wie man das aus Kunststoff bestehende Depot als elektrischen Leiter benutzen kann…

Vielleicht ist es auch nur ein Vorschlag der FDA, fehlerhaft geladene Akkus zu vermeiden?

 

In der Tat: Kompetenz bis ins Detail.

 

Immer noch schallend lachend,

Rursus

 

Quelle für das Bild: FDA Information für die Öffentlichkeit

Comments

  1. Herrlich! Vielen Dank für die Erheiterung!

  2. Ingolf Pärcher
    5. Oktober 2013 - 16:06

    Zum Thema: „Gute Studien – schlechte Studien“ das EULE e.V. :http://www.youtube.com/watch?v=-PccyW7Y0YE
    Mich hat besonders gefreut, daß die Effekte der „gesunden Ernährung“ die Effekte des Rauchstops nahezu aufgehoben haben. 😉

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *

Was ist 2 + 4 ?
Please leave these two fields as-is:
WICHTIG! Um sicher zu stellen, dass Du wirklich ein Mensch bist, musst Du diese kleine Matheaufgabe lösen. (Als ob Computer dazu nicht in der Lage wären, was? :-) )