Immer noch kein Beweis für die Wirksamkeit von Plain Packaging und Ekelbildern

Vielleicht hat der eine oder andere davon in der Zeitung oder im Internet gelesen:

Hintergrund des ganzen ist das am 01. Dezember 2012 in Australien eingeführte „Plain Packaging“. Ab diesem Datum durfte in Australien eine Zigarettenschachtel nur noch olivgrün sein und einen Großteil der Schachtel nehmen jetzt sog. „Ekelbilder“ und ein großer Warnhinweis ein.

Quelle: http://www.sochealth.co.uk/

Quelle: http://www.sochealth.co.uk/

Der Hauptgrund für die Einführung von „Plain Packaging“ in Australien war (und ist): „Kinder sollten davon abgebracht werden, mit dem Rauchen anzufangen!“

Auch hier in Europa wollen das einige Politiker und weisen in dem Zusammenhang immer wieder auf alarmierende Zahlen bei rauchenden Jugendlichen hin.

Zwischen…

Das Problem bei der Sache: Es gab bisher nicht den geringsten Beweis, dass „Plain Packaging“ wirklich etwas bringt.

Dieser Beweis soll nun in Form der oben genannten Studie kommen (wie man auch an den oben genannten Überschriften sieht). In dieser Studie berichten die Autoren davon, dass nach der Einführung von „Plain Packaging“ die Anrufe bei einer sog. „Quitline“ (Telefonische Hilfe für Aufhörwillige) um 78% angestiegen sind.

Quelle: https://www.mja.com.au/journal/2014/200/1/association-between-tobacco-plain-packaging-and-quitline-calls-population-based

Quelle: https://www.mja.com.au/journal/2014/200/1/association-between-tobacco-plain-packaging-and-quitline-calls-population-based

Wie man bei den oben genannten Pressemitteilungen sieht, ist der „78%ige Anstieg der Anrufe“ ein Beweis, dass „Plain Packaging“ wirklich etwas bringt… Das es funktioniert!

…und hinter den Zeilen

Wenn man sich jedoch die „Studie“ genauer betrachtet, dann bemerkt man, dass die Autoren der „Studie“ lediglich einen Anstieg auf einen Höchststand von ca. 300 Anrufen pro Woche beobachtet haben.

Diese fallen danach um ca. 14% pro Woche, um dann nach wenigen Wochen wieder auf das normale Maß zu sinken! Gesamt waren das dann ca. 2000 Anrufe, die in dem Zeitraum zu beobachten waren.

Info: Das sind in etwa ein halbes Prozent der Raucher in Australien!

Oder wenn man es netter ausdrücken will: Ein (kurzfristiger) Anstieg der Anrufe um 10% gegenüber den gewöhnlichen Zahlen.

Diese „Studie“ sagt also nichts darüber aus, ob diese Schockbilder wirklich die Jugend davon abhalten mit dem Rauchen anzufangen. Das Einzige was diese „Studie“ aussagt, ist dass nach der Einführung 10% mehr Anrufe bei der „Quitline“ waren (ob diese danach mit dem Rauchen aufgehört haben bleibt leider offen).

Nochmal: Die Anrufe von aufhörwilligen Rauchern gingen kurzfristig um 10% nach oben.

Der Grund für Plain Packaging: Kinder sollten davon abgehalten werden mit dem Rauchen anzufangen!

Wer findet den Fehler?

1. Wenn die Begründung für die Ekelbilder die Annahme war, dass Kinder dadurch vom Rauchen abgehalten werden – Wie kann die Anrufquote von Aufhörwilligen ein Beweis für die Wirksamkeit sein?

2. Wenn die Begründung „Kinder vom Rauchen abhalten“ nur vorgeschoben sein sollte und es in Wahrheit nur darum geht Raucher von der Tabakzigarette wegzubekommen – Dann ist auch diese Studie kein Beweis, dass „Plain Packaging“ funktioniert: Nur weil kurzfristig bis zu 300 Anrufer die Woche bei der „Quitline“ angerufen haben, bedeutet das nicht, dass diese auch mit dem Tabakrauchen aufgehört haben.

Und das wären auch die einzigen Zahlen, die etwas bedeuten würden: Weniger Jugendliche, die mit dem Rauchen anfangen und mehr Raucher, die mit dem Rauchen aufhören.

Beides hat diese „Studie“ nicht geliefert.

 

Aber Hauptsache alle freuen sich und die Spezialisten werden bezahlt!

Rursus

 

 

Comments

  1. Aus einem Artikel in der WAZ: „Die Zahl der Anrufe stieg laut Studie von 363 pro Woche vor der Einführung der neuen Verpackungen auf 523 bis 780 in der Zeit danach.“:

    http://www.derwesten.de/incoming/wer-diese-schockbilder-sieht-soll-nicht-mehr-rauchen-id8866612.html

    Wo kommen jetzt wieder diese Zahlen her? Was hat man sich hier wieder aus den Fingern gesogen?

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *

Was ist 10 + 11 ?
Please leave these two fields as-is:
WICHTIG! Um sicher zu stellen, dass Du wirklich ein Mensch bist, musst Du diese kleine Matheaufgabe lösen. (Als ob Computer dazu nicht in der Lage wären, was? :-) )